Zunächst erstelle ich unter Berücksichtigung der tierärztlichen Diagnose (falls vorhanden) einen ausführlichen physiotherapeutischen Befund. Dazu gehört eine Gangbildanalyse, eine Funktionsuntersuchung und die Anamnese mit dem Hundebesitzer.

Anschließend wird ein individueller Therapieplan für Ihren Hund erstellt um das best mögliche Ergebnis zu erreichen. Das wichtigste Ziel ist immer die Schmerzfreiheit, Mobilität und die damit verbundene Lebensfreude für Ihre Fellnase zurück zu erlangen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Hund 2-3 Stunden vor der Physiotherapie keine Nahrung zu sich genommen hat!